Mit Hilfe wissenschaftlich erarbeiteter und altersgemäß passender Methoden arbeitet die Gruppe jede Woche an bestimmten Inhalten. Dabei wird auf eine gleichzeitig spielerische und motivierende Lernsituation großen Wert gelegt. Es soll den Kindern auch Spaß machen.

Erarbeitet werden folgende Ziele:

  • Strukturiertes Bearbeiten einer Aufgabe nach einem genauen Plan und mit Hilfe von Kontrollen: dies soll die Selbständigkeit beim Arbeiten nachhaltig verbessern und das Kind von einem impulsiven hin zu einem reflexiven Arbeitsstil trainieren.
  • Steigerung der Leistungsmotivation und des Selbstvertrauens: dazu ist es wichtig, mit eigenen Fehlern richtig umgehen zu lernen, indem man sie erkennt und korrigiert und insbesondere sich selbst zu loben lernt.
  • Steuerung der Aufmerksamkeit verbessern: da dies die Grundlage für konzentriertes Arbeiten ist, wird viel Wert auf das Training der Sinneswahrnehmungen gelegt und spielerisch damit gearbeitet.
  • Steuerung von Aktivität und Entspannung: In manchen Situationen ist es hilfreich, sich vorher zu entspannen. Ein anders Mal ist es entscheidend, einen „Startkick“ zu bekommen, um das Gehirn wieder „online“ zu schalten. Die Kinder erfahren verschiedene Methoden, um diese später selbständig und nach ihren Bedürfnissen einzusetzen.